Gedichte

1. Spieglein, Spieglein an der Wand

2. Der Schulgarten

1 Kommentar

  1. Marzahner Frau mit grünem Herz

    Vor langer Zeit ist es gewesen,
    da lehrte Sie schreiben und lesen.
    Doch das war fast nur nebenbei-
    im Schulgarten da fühlte Sie sich richtig frei!

    Berufen als Lehrerin,
    mit dem Herzen für Kinder und Garten,
    mit Ideen und Wünschen im Sinn
    übernahm Sie den schulischen Garten.

    So bunt und grün ging der Garten auf,
    es kamen immer mehr Kinder zu Hauf’.
    Selbst jene, die von Eltern schon aufgegeben,
    fingen mit Freude an den Garten zu beleben!

    Frau Schneider wurde zur “Kräuter-Mutter”
    nicht nur Kräuter-
    auch die Kinder wurden bei Ihr zu Butter.
    Die Kinder waren fleißig, lieb und lernbereit,
    geboren war die AG “Junge Gärtner”-
    Für die jungen Gärtner die schönste Zeit.

    Viele sind jetzt selbst schon Vater oder Mutter,
    doch sie machen auch gern noch “Kräuterbutter”.
    Sie kommen gern helfen, Jenen die Heute klein sind,
    denn sie bleiben alle ein “Schneider-Kind”.

    Wer das Glück hat diese Frau zu kennen,
    die heut’ noch nicht aufhört zu rennen,
    der ist für wahr doch reich beschenkt,
    weil Sie auch nach Jahren noch an ihn denkt.

    Seit Jahren hat Sie nun nicht nur Einen Garten,
    Frau Schneider ist deutschlandweit am Starten.
    Überall ist sie herzlich willkommen
    und wird auch gern mal in den Arm genommen.
    Auszeichnungen, Urkunden und grüne Schürze,
    sind für ihr Schaffen Dank und Würze.

    Es ist einfach schön, dass es dich gibt,
    Danke Gerda,
    27.3.2012 Petra Marx

Schreibe einen Kommentar