Schulgartentage bei der Stiftung historischer Hängegarten

Die Stiftung Historischer Hängegarten hat einen kleinen Bericht über mich geschrieben:

Gerda Schneider die Lehrerin a. D. aus Berlin Marzahn hat schon einige Schulgärten aus dem Dornröschenschlaf geweckt und hinterlässt eine Spur von Kräuterbeeten in Schulgärten. So z.B. an der Hyazinth – Wäckerle- Hauptschule in Lauingen an der Donau oder in Augsburg an der Schule am Gänsbühl. Auch auf der Insel Mainau hat Sie ihr Projekt „Gärten für Kinder in Berlin Marzahn“ bei dem 7. Schulgartenforum vorgestellt. Inzwischen besteht großes Interesse an der Einrichtung von Schulgärten. So fand im Juni das 10. Schulgartenforum der Gartenakademie BW in Heidelberg statt. Es ist wichtig dass Kinder sich mehr mit der Natur auseinandersetzen. Gerda Schneider hat nun auch bei der Stiftung historischer Hängegarten ihre Spuren hinterlassen. Am Sonntag konnten sich Lehrer und Interessierte über den Kräuteranbau im Schulgarten informieren. Hierbei wurde bekannt das ein Schulgarten bereits durch den Anstoß der Stiftung Historischer Hängegarten bei der Realschule in Riedlingen entstanden ist. Das grüne Klassenzimmer aus Dürmentingen hat sich ebenfalls mit Bildern den Interessierten vorgestellt. Die Fotoausstellung über 30 Jahre AG junge Gärtner in Berlin Marzahn, weckte auch bei der 5. Schulklasse vom Gymnasium Riedlingen großes Interesse. Die Schüler bekamen Lust selbst im Schulgarten aktiv zu sein und hatten viel Spass an den Kräutern zu riechen und konnten sogar einige Kräuter erkennen. Im Anschluss gab es noch eine Führung durchs Gewölbe und den historischen Hängegarten geleitet von Christian Johannsen.

14. July 2013 von Gerda Schneider
Kategorien: Zeitungsartikel | Kommentare deaktiviert